Konzertdetails

Im Freien zu singen
Im frühen 19. Jahrhundert, nachdem eine erste große Welle der Industrialisierung Europa erfasst hatte, machten sich Scharen von Künstlern auf, Gegenwelten zur aufkommenden Moderne zu entdecken. Und sie stellten – vielleicht überrascht – fest, dass sie dazu meist nur wenige Kilometer Reise zu bewältigen hatten. Die heimatliche Natur hielt alles bereit, wonach sich die romantischen Gemüter so sehr sehnten. Und damit die romantische Seele so richtig in Schwingung versetzt wurde, traf man sich in Gesellschaft im Freien. Den Soundtrack zu diesem Lebensgefühl liefert Mendelssohn mit seinen »Liedern im Freien zu singen.« Mit Ernst Rudorff wird ein Komponist wiederentdeckt, der um 1900 den Umweltschutz mitbegründete. Diese Sinnschichten werden sich ideal auf dem Gelände der Sächsischen Landesgartenschau in Oelsnitz entfalten, wo alte Industriestätten renaturiert werden. Also: Auf in die Natur!


Lieder im Freien zu singen
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Joachim Raff und Ernst Rudorff

Dresdner Kammerchor | Jörg Genslein Einstudierung
Schulchor des Carl-von-Bach-Gymnasiums Stollberg
Hans-Christoph Rademann, Leitung


TERMIN
16.05.2015, 17 Uhr, Dresden (Annenkirche)

Zurück