Aktuelles

Heinrich Schütz –
Symphoniae Sacrae I


Frisch bei Carus erschienen ist die Folge 14 der preisgekrönten Heinrich-Schütz-Gesamteinspielung: Die Symphoniae Sacrae 1 warten mit der Klangfarbenpracht des barocken Venedig auf.

Zeit seines Lebens war Heinrich Schütz auf der Suche nach dem Neuen in der Musik. Auch die 1629 veröffentlichte Sammlung der Symphoniae Sacrae I belegt das. Unter dem Eindruck seiner zweiten Venedig-Reise entstanden die 20 Konzerte, die neben zahlreichen italienischen Stilmitteln Monteverdischer Prägung vor allem durch die Mannigfaltigkeit der Klangfarben beeindrucken: Solostücke, Duette und Terzette aller Stimmgattungen werden mit verschiedenen Streich- und Blasinstrumenten kombiniert, bestimmt von der Gefühls- und Ausdruckswelt des Textes. Zu hören sind hier unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann die gewohnt hochkarätigen Solisten wie Dorothee Mields, Georg Poplutz und Felix Schwandtke.

Die CD ist ab sofort bei Carus erhältlich, ab Januar 2017 dann auch über das Büro des Dresdner Kammerchores.

Zurück